loading

Pension Kaiserkrone - Ihre freundliche Pension in Gersthofen bei Augsburg direkt an der A8

Ausflugstips: Sehenswürdigkeiten in Gersthofen

Ballonmuseum Gersthofen

Vom Wasserturm zum Museums-Highlight: Im Jahre 1985 wurde auf fünf Etagen und rund 150 m² Ausstellungsfläche die wichtige Aeronautiksammlung des renommierten Augsburger Ballonfahrers Alfred Eckert im 1906 errichteten ehemaligen Gersthofer Wasserturm eröffnet – und entwickelte sich rasch zum Publikumsmagneten. Um das Thema noch attraktiver und zeitgemäßer zu vermitteln, wurde das Museum 2003 mit einem eindrucksvollen Neubau um weitere vier Ausstellungsebenen auf nunmehr ca. 1200 m² großzügig erweitert. Zusammen mit der angeschlossenen Stadtbibliothek bildet das Ensemble ein lebendiges Kulturzentrum im Herzen Gersthofens, das seinesgleichen sucht. Mit der Erweiterung gehört das Ballonmuseum Gersthofen auch zu den großen deutschen Technikmuseen in rein kommunaler Trägerschaft. Auf einem Rundgang über neun Ebenen erfahren Sie alles über die Anfänge und die Geschichte der Ballonfahrt, über die Technik, die Herstellung und den Ballonsport, die wissenschaftliche wie militärische Nutzung des Ballons und über Rekorde und Katastrophen.

Märkte & Feste

Beginnend im Frühjahr mit dem Maimarkt und der Maibaumfeier, bis zum letzten Tag des Jahres mit unserer großen Silvester-Gala in der Stadthalle feiern wir mit Ihnen das ganze Jahr über gemeinsam.

Bei allen Besuchern besonders beliebt sind das Innenstadtfest Kulturina im Sommer sowie die Kirchweih und der Margeritenball für die Stiftung Hillfe in Not im Herbst. In der "Närrischen Zeit" erleben alle Teilnehmer pure Lebensfreude in den vielen KOL-LA-Sitzungen.

Hobbykünstlermarkt

Zweimal jährlich - vor Ostern und vor Weihnachten - verwandelt sich das Rathaus in einen bunten Hobbykünstlermarkt. Dann sind die abwechslungsreichen Stände zu bestaunen, für die es sich lohnt, einen Besuch einzuplanen.

Die dort aufgebaute Tombola bringt nicht unerhebliche Erlöse für unsere Kartei der Not für bedürftige Gersthofer Bürger.